Captcha not verified
Submission failed
>

Home»Kapitalmassnahmen – Aktien

Kapitalmassnahmen – Aktien

FAQ Kapitalmassnahmen – Aktien

An welchem Datum wird festgelegt, welche Aktieninhaber berechtigt sind, die Dividenden und/oder andere Ansprüche zu erhalten?

Um zum Erhalt der Dividenden berechtigt zu sein, müssen die Aktieninhaber die Aktien vor dem Ex-Datum gekauft haben und sie mindestens einen ganzen Arbeitstag lang halten. Am Stichtag, in der Regel ein Arbeitstag nach dem Ex-Datum, legen die Unternehmen fest, welche Käufer die Dividenden erhalten.

An welchem Tag werden die Dividenden ausgezahlt?

Die Dividenden werden in der Regel am Zahltag ausgezahlt, abzüglich aller Standard-Quellensteuern. Da Cornèrtrader jedoch von seinem Agenten abhängig ist, der die Beträge mitteilt und bestätigt, kann sich die Auszahlung verzögern. Bei CFDs werden die Dividenden als Barausgleich abzüglich der Standard-Quellensteuer gebucht, sobald der Agent die Beträge bestätigt hat.
Bei Short-CFDs-Positionen wird stattdessen die Barzahlung abgebucht.

Was ist der Unterschied zwischen Bardividenden und Aktiendividenden?

Während die Bardividenden in Form eines Barbetrages ausgezahlt werden, werden die Aktiendividenden in Form von zusätzlichen Aktien am Ex-Datum für die Wertzahlung geliefert. Im Falle von CFDs werden die Aktien am Ex-Datum für die Wertauszahlung zugeteilt. Aber bei einer Short-Position wird der Kunde belastet.

Wie wird über die Zuteilung der Rechte entschieden?

Die Menge der Rechte wird entsprechend der Zuteilungsquote zugeteilt. Diese bestimmt die Anzahl der zugeteilten Rechte für eine bestimmte Anzahl von gehaltenen Aktien.

Was ist der Unterschied zwischen dem Bezugs- und dem Zuteilungsverhältnis?

Während das Zuteilungsverhältnis die Menge der zugeteilten Rechte pro Menge der Aktien bestimmt, definiert das Bezugsverhältnis die Menge an neuen Aktien, die für eine bestimmte Menge an Rechten erhalten wird.

Was ist der Ausgabe-/Bezugspreis?

Der Ausgabe-/Bezugspreis ist der Preis, zu dem neue Aktien gekauft werden können.

Wann liegt eine Überzeichnung vor?

Unternehmen können Aktionären die Möglichkeit geben, zusätzliche Aktien zu zeichnen, die von anderen Aktionären nicht bezogen werden. Die zusätzlichen Aktien werden den Käufern, die das Überzeichnungsrecht in Anspruch genommen haben, anteilig zugeteilt.

Was passiert mit den Aufträgen auf CFDs?

Am Tag vor bestimmten Kapitalmassnahmen (Ex-Datum) werden offene Orders auf CFDs auf den zugrundeliegenden Wertpapieren gelöscht. Dabei handelt es sich im Allgemeinen um Liquidationen, Fusionen, Aktiensplits, umgekehrte Aktiensplits und Abspaltungen. Bei Ausschüttungen und Bezugsrechten (wie z.B. Kapitalgewinnausschüttungen, Bardividenden, Dividendenoptionen/Reinvestitionen, Bezugsrechten, Aktienprämien, Aktiendividenden) werden alle offenen Orders auf das zugrundeliegende Instrument gelöscht, wenn die Veränderung des Marktpreises als Auswirkung der Kapitalmassnahme mit mehr als 20% gegenüber dem aktuellen Preis berechnet wird.

Wie werden die Dividenden bei Index-Trackern (nur CFDs) berechnet?

Die Höhe der Dividenden wird als gewichteter Anteil der Dividende innerhalb des Indexes berechnet:

Indexdividende = Aktiendividende * Aktien im Index / Index-Divisor*.

* Divisor: Es handelt sich um einen Betrag, der zur Stabilisierung des Indexwerts verwendet wird, damit sein Wert vor und nach dem Ereignis konstant bleibt.

Die Dividenden werden auf dem Cornèrtrader Konto für Long-Positionen gutgeschrieben und für Short-Positionen belastet.

Wie kann sich eine Dividende auf eine börsennotierte Option auswirken?

Wenn sich eine Kapitalmassnahme auf die zugrundeliegende Aktie einer börsennotierten Option auswirkt, wird der Vertrag so angepasst, dass der Wert der Optionen vor und nach dem Ereignis gleichbleibt. Die Börse entscheidet von Fall zu Fall, wie die Kontrakte angepasst werden. Cornèrtrader folgt den Anpassungen der Börsen; behält sich jedoch das Recht vor, Kundenpositionen vor einer Optionsanpassung zu schliessen, insbesondere im Falle einer nicht unterstützten Kapitalmassnahme.

Warum ist mein Anspruch noch nicht handelbar?

Es kann sich um eine obligatorische Kapitalmassnahme handeln, deren Berechtigung am Zahltag noch nicht bestätigt wurde. In diesem Fall bucht Cornèrtrader das Wertpapier temporär als Dummy und blockiert die Möglichkeit, die Position zu schliessen. Die Ansprüche werden auf den Konten des Kunden verbucht, sobald die Gegenpartei die Bestätigung sendet und für den Handel verfügbar gemacht hat, im Falle von handelbaren Raten.

Was passiert, wenn meine Aktie von der Börse genommen wird?

Das Delisting geschieht, wenn eine Aktie die Anforderungen einer Börse nicht mehr erfüllt. Es ist ein obligatorischer Vorgang, der in der Regel im Modul für obligatorische Ereignisse auf der Plattform angekündigt wird. Cornèrtrader ist jedoch auf die Informationen des Vermittlers angewiesen und kann daher nicht haftbar gemacht werden, wenn ein Delisting nicht vor Eintritt des Ereignisses angekündigt wird. Das Wertpapier wird als Dummy-Instrument abgebildet und kann, wenn möglich, an eine andere Börse, an der die Aktie handelbar ist, neu ausgerichtet (verschoben) werden. Die Neuausrichtung ist gebührenpflichtig (nähere Informationen finden Sie auf der Provisionsseite).

Cornèrtrader ist die Online-Handelsmarke der Cornèr Bank AG. Die Website mit sämtlichen Seiten und den dort enthaltenen Unterlagen ist nicht für natürliche oder juristische Personen bestimmt, die aufgrund ihrer Nationalität, des Geschäftssitzes, des Aufenthaltsorts oder aus anderen Gründen einer Rechtsordnung unterstehen, die ein Verbot oder eine Beschränkung in Bezug auf den Zugang zur Website und den Unterlagen, die Konsultation, Verfügbarkeit oder Veröffentlichung dieser Informationen, die Präsentation von Finanzdienstleistungen oder den Handel mit bestimmten Finanzprodukten vorsieht. So sind insbesondere bestimmte Rubriken und Seiten, die sich auf Produkte und Dienstleistungen der Cornèr Bank AG beziehen, ausschliesslich für Personen mit Aufenthaltsort und/oder Wohnsitz in der Schweiz gedacht. Personen, die den genannten Beschränkungen unterliegen, ist der Zugang zur Website der Cornèr Bank AG untersagt. Beachten Sie zudem die rechtlichen Hinweise und Datenschutzerklärung.
OK